ZUM ONLINESHOP

Das Weihnachtsessen 2011 - Tipps fürs perfekte Christmas-Dinner !

20 Tage vor Weihnachten stellt sich die Frage: Was landet heuer am abendlichen Weihnachtstisch? Neben traditionellen Festtagsspeisen wie Gans oder Karpfen, tauchen immer öfter exotische Seafoodleckerbissen am Weihnachtstisch auf. Fisch-Gruber gibt Ihnen einen kleinen Überblick zu den beliebtesten Variationen am Festtag.

Hobbyköche/-innen kommen vor allem rund um die Weihnachtszeit ordentlich ins Schwitzen, immerhin zählt das Weihnachtsdinner zu den kulinarischen Höhepunkten des Jahres. Wie jedes Jahr stellt sich die Frage, was die besinnliche Festzeit besser begleitet: das traditionelle Gansl - oder Karpfenmenü, oder doch eher exotische Kreationen mit extravagantem Beiwerk?!

Traditionell oder exotisch?

Das traditionelle Karpfengericht gehört vor allem im östlichen Teil Österreichs zu den beliebtesten Weihnachtsmenüs. Als Beilage serviert der Wiener gerne Kartoffelsalat und Salzkartoffeln, wohingegen im nördlichen Österreich "Karpfen Blau" mit Petersilkartoffeln und Krensauce bevorzugt wird. Karpfen galt lange, vor allem in Wiener Haushalten, als das Weihnachtsessen schlechthin. Doch mit zunehmender Sortimentsvielfalt im Fischhandel hat sich auch das weihnachtliche Kulinarium entsprechend erweitert.

Der Karpfen - Traditionelles Fastengericht

Karpfen galt und gilt vor allem im zentraleuropäischen Raum als typisches Weihnachtsgericht. Basierend auf einem jahrhundertealten Brauchtum galt der Weihnachtskarpfen als traditionelles Gericht des "Heiligen Abends". Die Entstehung dieser Tradition liegt vor allem an der christlichen Lehre, dass die Adventzeit als Fastenzeit zu begreifen ist. Als Höhepunkt der Adventzeit sollte also der Heilige Abend kulinarisch mit einem speziellen Fastengericht gefeiert werden. Was lag da näher als der Klassiker der klösterlichen Teichwirtschaft?!

Tradition vs. Moderne !

Heute hat der Karpfen als klassisches Weihnachtsessen seine "religiöse Bedeutung" weitgehendst verloren. Aus traditionellen sowie ernährungstechnischen Gründen wird der Karpfen jedoch auch heute noch gerne serviert. Immer öfter wird in Österreich jedoch zu Weihnachten "exotische" Kost aufgetischt.

Neben Lachs und anderen Klassikern der Fischküche landen auf österreichischen Festtafeln auch immer öfter Seefisch und Meeresfrüchte. Besonders beliebt als Vorspeise sind exquisite Austern (Fine de Claire, Belon oder Gillardeau) oder Garnelen (Gamberones, Black Tiger) und Jakobsmuscheln aus Wildfang. Edelfische wie Wolfsbarsch oder Seezunge als Hauptgang bilden in der Speisenfolge dann die logische Konsequenz. Wer zu Weihnachten also auf einen Hauch Luxus nicht verzichten möchte, greift am besten zu wilden Meeresfischen und Seafood !

Rezepttipps: Besonders verwöhnte Fischesser/-innen greifen zu den topfrischen Klassikern der rohen Fischküche. Mit wenig Aufwand zaubert man mit Thunfisch in Sushiqualität erstklassiges Tatar oder auch Carpaccio - ein idealer Starter für jedes opulente Festmahl.

Fragen Sie Ihren Fischhändler am besten nach seinen speziellen Angeboten rund um die Weihnachtszeit !

In unserer Rubrik REZEPTE finden Sie ebenfalls einige interessante Ideen für den perfekten Festschmaus !

© Fisch-Gruber 2011 - fürs perfekte Weihnachtsessen !

Karpfen lebend - Niederösterreich

31,90 € kg

Jetzt kaufen

Miesmuscheln aus dem Limfjord

Wildfang

12,70 € kg

Jetzt kaufen

Wild Snowcocktail 1 Paket 800gr.

Wildfang

78,40 € Stk.

Jetzt kaufen
 

Karpfen lebend - Niederösterreich

31,90 € kg

Jetzt kaufen

Miesmuscheln aus dem Limfjord

Wildfang

12,70 € kg

Jetzt kaufen

Wild Snowcocktail 1 Paket 800gr.

Wildfang

78,40 € Stk.

Jetzt kaufen
go to top