ZUM ONLINESHOP

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

I. GÜLTIGKEIT

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche mit der Fisch-Gruber GmbH geschlossenen Verträge, d.h. insbesondere Kauf am Marktstand, Kauf im Online-Shop, oder sonstige Verträge mit Konsumenten, Lieferanten und anderen Vertragspartnern.

Diese AGB gelten für Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes und Unternehmer im Sinne des Unternehmensgesetzbuches. Sie sollen dazu dienen, die Beziehungen zwischen der Fisch-Gruber GmbH und ihren Vertragspartnern möglichst klar und reibungslos zu gestalten.

Durch die Aufgabe einer Bestellung bzw. Abschluss eines Vertrages erklärt sich der Vertragspartner mit den hierin genannten AGB einverstanden.

Die Fisch-Gruber GmbH schließt sämtliche Verträge nur auf Grundlage dieser AGB, sodass andere Geschäftsbedingungen nicht zur Anwendung gelangen. Sie sind wesentlicher Bestandteil jedes Vertrages und gelten somit auch für Auftragserweiterungen und Folgeaufträge. Von diesen AGB abweichende Geschäftsbedingungen von Vertragspartnern werden ausschließlich nur dann Bestandteil von Vereinbarungen, wenn die Fisch-Gruber ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zustimmt.

Diese AGB gelten auch dann, wenn die Fisch-Gruber GmbH in Kenntnis entgegenstehender Geschäftsbedingungen ist oder die Vertragserfüllung in Abweichung dieser AGB vornimmt.

Sofern ein Punkt oder mehrere Punkte dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Die Bestellung des Vertragspartners stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar, an welches der Besteller fünf Tage gebunden ist. Der Vertrag entsteht mit Zugang der Auftragsbestätigung der Fisch-Gruber GmbH beim Vertragspartner. Die Annahme von Bestellungen erfolgt unter Vorbehalt der Liefermöglichkeiten. Eine dem Vertragspartner unverzüglich nach Eingang einer Bestellung zugesandte automatisierte Bestellbestätigung alleine begründet den Vertragsabschluss nicht. Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden zum Vertrag bedürfen für deren Wirksamkeit ebenfalls der Schriftform.

Die Verkaufsangestellten der Fisch-Gruber GmbH sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.

 

II. LIEFERBEDINGUNGEN

Änderungen in Bezug auf die in Punkt III. angeführten Liefertermine oder Lieferfristen bedürfen der Schriftform. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die der Fisch-Gruber GmbH die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, Feuer, Aufruhr, Krieg etc. - auch wenn sie bei Lieferanten der Fisch-Gruber GmbH oder deren Sublieferanten- eintreten, hat die Fisch-Gruber GmbH auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen die Fisch-Gruber GmbH, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Der Kaufpreis betreffend die nicht lieferbare Waren wird unverzüglich auf das bekannt gegebene Konto zurück überwiesen.

 

III. VERSAND

Bitte beachten Sie unsere Bestellannahmezeiten

  1. Innerhalb Wiens: Mo – Fr bis 16.00 Uhr, um die Lieferung am selben Tag zu erhalten. Spätere Bestellungen werden am nächstfolgenden Werktag zugestellt. Um die Lieferung am Samstag zu erhalten, muss die Bestellung ebenso bis Freitag 16.00 Uhr erfolgt sein.
  2. Für die übrigen österreichischen Bundesländer: Bestellungen, die bis Montag 16.00 Uhr aufgegeben wurden, werden mittels Post EMS am Dienstag bis 12.00 Uhr mittags zugestellt. Dasselbe gilt für Bestellungen am Di, Mi, Do, dass die Ware bis 12.00 Uhr mittags am Folgetag zugestellt wird. Der letzte Tag der Woche für Zustellungen ist der Freitag.
  3. Zustellungen in alle anderen EU-Länder: Die Durchführung der Zustellung erfolgt durch GO! Express innerhalb von 14 Stunden, sofern die Bestellung bis 15.00 Uhr eingegangen ist. Erstmals wird dienstags zugestellt, dabei werden alle Bestellungen bis Montag 15.00 Uhr berücksichtigt. Der letzte Tag der Woche für Zustellungen ist der Freitag.

Bitte beachten Sie weiters das eingeschränkte Warenangebot sowie die eingeschränkten Lieferzeiten in der Zeit von Juni bis September, die exakten Zeitangaben finden Sie jährlich aktualisiert im Onlineshop.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, zu diesen Terminen die ordnungsgemäße Übernahme der bestellten Ware sicherzustellen. Bei Artikeln, die nach Gewicht verwogen werden müssen, erfolgt die Berechnung der Versandgebühren nach dem am Versandort festgestellten Liefergewicht. Die Fisch-Gruber GmbH ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt. Lieferungen per Hauszustellung erfolgen in der Regel in Österreich innerhalb von max. 2 Werktagen (Regellaufzeit von 24 Stunden, nicht garantiert) nach Annahme der Bestellung. Bei Lieferverzögerungen, die über 5 Werktage hinausgehen, werden Sie unverzüglich von der Fisch-Gruber GmbH informiert.

Die derzeit gültigen Versandkosten finden sich im Anhang zu den AGB und bilden einen integrierenden Bestandteil jeder Bestellung.

 

IV. MÄNGELRÜGE

Warenreklamationen müssen unmittelbar nach Erhalt der Ware schriftlich bei der Fisch-Gruber GmbHG mittels Fotodokumentation per Mail an office@fisch-gruber.at bekanntgegeben bzw gerügt werden. Die betroffene Ware ist umgehend zurückzusenden.  Tritt der Auftraggeber erst nach der Rücktrittsfrist vom Vertrag zurück, so hat er Gebühren, jeweils von der Auftragssumme gerechnet, binnen 14 Tagen porto- und spesenfrei zu bezahlen:

Wenn die von ihm bestellten Produkte noch nicht geliefert sind, belaufen sich die Gebühren auf 30% der Auftragssumme. Wenn die Produkte bereits geliefert sind, sind 80 % vom Wert des Produktes zu entrichten

Im Falle einer wirksamen Rückgabe kommt es zur Rückabwicklung des Kaufvertrags und nach Erhalt der Ware zur Refundierung des bezahlten Kaufpreises. Der Vertragspartner hat alles zu unterlassen, was zu einer Verschlechterung der Ware führen kann. Im Falle einer Verschmutzung oder Beschädigung von zurückgesandter Ware bleibt das Zurückbehaltungsrecht in anteiliger oder vollständiger Höhe des Kaufpreises vorbehalten.


Ein Warenumtausch ist ausgeschlossen. Mängel eines Teiles der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, dass die Teillieferung für den Vertragspartner ohne Interesse ist. Mehr- oder Minderlieferung bis zu 10 % der bestellten Mängel gelten als vom Vertragspartner akzeptiert und können nicht beanstandet werden. Verrechnet wird die gelieferte Menge. Mängel, die bei einer ordnungsgemäßen Untersuchung nicht festgestellt werden können, müssen unverzüglich   nach ihrer Entdeckung gerügt werden.

 

V. EIGENTUMSVORBEHALT

Das Eigentum an der gelieferten Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises, der aufgelaufenen allfälliger, einschließlich der Mahn- und Inkassospesen nach Maßgabe der geltenden Tarife, bei der Fisch-Gruber GmbH.

Der Eigentumsvorbehalt einer gelieferten Ware bleibt auch im Falle der Verarbeitung oder sonstigen Veränderung der Ware durch den Vertragspartner in vollem Umfang aufrecht. Der Vertragspartner verpflichtet sich bei Weiterveräußerung einer der Fisch-Gruber GmbH noch nicht vollständig bezahlten gelieferten Ware ausdrücklich, den Eigentumsvorbehalt der Fisch-Gruber GmbH an den Dritten weiterzuleiten. Zusätzlich tritt der Vertragspartner die Kaufpreisansprüche gegen den Dritten an die Fisch-Gruber GmbH zahlungshalber ab und bestätigt, dass keine Abtretung (vorweg) von seinen Forderungen besteht. Für den Fall, dass die vorgenannte Zession im Einzelfall aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist, erstreckt sich der ausdrücklich vereinbarte Eigentumsvorbehalt auch auf die Kaufpreisansprüche, die dem Vertragspartner aus der Weiterveräußerung zustehen. In jedem Fall verpflichtet sich der Vertragspartner, der Fisch-Gruber GmbH über den Weiterverkauf noch nicht vollständig bezahlter, gelieferter Ware unter Benennung eines Dritten unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Auf abgetretene Forderungen eingehende Gelder sind gesondert aufzubewahren. Kommt der Vertragspartner den vorgenannten Verpflichtungen nicht nach, haftet er für den daraus entstandenen Schaden.

Bei vertragswidrigem Verhalten des Vertragspartners - insbesondere bei Zahlungsverzug - ist der die Fisch-Gruber GmbH berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen oder die Abtretungen der Herausgabeansprüche des Vertragspartners gegen Dritte zu verlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltsware durch die Fisch-Gruber GmbH liegt kein Rücktritt vom Vertrag vor.

 

VI. ZAHLUNGS- UND ANNAHMEVERZUG

a.) Wenn der Vertragspartner als Unternehmer im Sinne des Unternehmensgesetzbuches mit den Zahlungen in Verzug kommt, kann die Fisch-Gruber GmbH Unternehmerzinsen ab dem Fälligkeitstag verlangen. Ist der Vertragspartner Konsument, kann die Fisch-Gruber GmbH Verzugszinsen in Höhe von 4 % des Kaufpreises pro Jahr verlangen.

Wenn der Kaufpreis in einer anderen Landeswährung als derjenigen der Fisch-Gruber GmbH zu bezahlen ist, kann die Fisch-Gruber GmbH eine Ausgleichszahlung verlangen, wenn sich der Wechselkurs zum Zeitpunkt der Zahlung der Verzugssumme in Vergleich zu dem Wechselkurs zum Fälligkeitszeitpunkt für ihn nachteilig geändert hat. Der Vertragspartner verpflichtet sich im Falle eines Zahlungsverzuges, der Fisch-Gruber GmbH die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung, wie Mahn- und Inkassospesen- auch die eines Rechtsanwaltes oder eines Inkassobüros- zu ersetzen.

b.) Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners hat die Fisch-Gruber GmbH ein vertragliches Rücktrittsrecht. Der Rücktritt wird sofort mit der Rücktrittserklärung wirksam, sofern die ausstehende Zahlung bis dahin nicht eingetroffen ist. Übersendungen gehen stets auf Gefahr des Vertragspartners.

c) Mit der Übergabe der Ware an den Vertragspartner oder dessen Zustellungsbevollmächtigten ist die Lieferverpflichtung der Fisch-Gruber GmbH erfüllt. Hat Vertragspartner die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), ist die Fisch-Gruber berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindesten zwei Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

Zur Leistungsausführung ist die Fisch-Gruber GmbH erst dann verpflichtet, sobald der Vertragspartner allen seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist. Die Fisch-Gruber GmbH ist berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen geringfügig zu überschreiten.

c.) Wenn der Vertragspartner mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug kommt, kann die Fisch-Gruber GmbH mit weiteren Lieferungen bis zur vollständigen Zahlung zuwarten. Bei Verzug mit der Zahlung von Rechnungen bis zu einem Betrag von Euro 300,-- wird an den Vertragspartner ein Mahnschreiben zur Zahlung des ausständigen Kaufpreises und einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10% des Kaufpreises, mindestens jedoch Euro 7,-- gerichtet. Bezahlt der Vertragspartner diesen Betrag bis zu dem Mahnschreiben genannten Termin nicht, ist die Fisch-Gruber GmbH berechtigt, unverzüglich eine Mahnklage einzubringen.

d.) Sollte der Vertragspartner insolvent werden, in Liquidation gehen, unter Zwangsverwaltung gestellt werden oder in solche finanzielle Schwierigkeiten geraten, dass eine Erfüllung seiner Verbindlichkeiten ausgeschlossen erscheint, hat die Fisch-Gruber GmbH das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Vertragspartner nicht innerhalb einer zu setzenden Frist von drei Tagen für die Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen ausreichende Sicherheiten gestellt hat.

 

VII. PREIS/LIEFERKONDITIONEN

Die auf der Website der Fisch-Gruber GmbH angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, aber nicht die Versandkosten.

Die Ware ist bei Eintritt der Fälligkeit zu bezahlen. Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, einseitig Berichtigungen der Rechnungsbeträge vorzunehmen. Wird vom Vertragspartner eine andere Versandart gewünscht, so hat dieser die Mehrkosten dafür zu tragen. Erfüllt der Vertragspartner die ihm obliegenden Verpflichtungen ganz oder teilweise nicht rechtzeitig, werden sämtliche der Fisch-Gruber zustehenden Forderungen sofort fällig. Die Fisch-Gruber GmbH ist in diesem Fall berechtigt, ihre Leistungen aus allen mit dem Vertragspartner geschlossenen Verträgen bis zur vollständigen Erfüllung der Gegenleistung zu verweigern. Gerät der Vertragspartner mit der Zahlung in Verzug, so ist der Verkäufer berechtigt, Mahngebühren in Höhe von EUR 7,- sowie Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu verlangen.

Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadensersatzes bleibt vorbehalten. Dem Vertragspartner steht der Beweis offen, dass dem Verkäufer kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Die Fisch-Gruber GmbH ist berechtigt, trotz anders lautender Bestimmungen des Käufers Zahlungen auf dessen ältere Verbindlichkeiten anzurechnen. Zahlungen mit Scheck oder Wechsel stellen keine Barzahlung dar, sondern werden nur erfüllungshalber angenommen. Zur rechtzeitigen Vorlage von Schecks ist der Verkäufer nicht verpflichtet. Zahlungen gelten erst dann als geleistet, wenn der Verkäufer verlustfrei über den geschuldeten Betrag verfügen kann. Bei der Rechnungsbegleichung per Bankeinzug wird die Ware erst dann Eigentum des Bestellers, wenn der Betrag vollständig und ohne Widerruf der Lastschrift eingezogen werden konnte.

 

VIII. HAFTUNG

Die Haftung der Fisch-Gruber GmbH für Lieferungen und Leistungen aus Vertrag,   ist gegenüber Verbrauchern in Fällen leichter Fahrlässigkeit, gegenüber Unternehmern zusätzlich für (schlicht) grobe Fahrlässigkeit ausdrücklich ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss erfasst auch den Ersatz von wie immer gearteten Folgeschäden aus den vorgenannten Lieferungen und Leistungen. Wenn der Vertragspartner Forderungen gegen die Fisch-Gruber GmbH geltend macht, muss er alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um den Schaden zu mindern, ansonsten die Fisch-Gruber GmbH   Im Fall der Nichtannahme von bestellter Ware ist Fisch-Gruber berechtigt, den Ersatz der dadurch entstandenen Mehraufwendungen (frustrierte Transportkosten) zu verlangen. Nach Verkostung, Konsumation oder begonnener Ver- oder Bearbeitung der Ware ist jede Gewährleistung ausgeschlossen.

 

IX. ERFÜLLUNGSORT

Für Lieferungen und Zahlungen gilt als Erfüllungsort 1060 Wien, Naschmarkt, Stand 17-20 und 31-36. 

 

X. GERICHTSSTAND

Als Gerichtsstand für Streitigkeiten aus sämtlichen Vertragsverhältnissen mit der Fisch-Gruber GmbH gilt ausschließlich das sachlich und örtliche zuständige Gericht am Sitz der Fisch-Gruber GmbH in Wien. Ist der Vertragspartner Unternehmer, so sind für alle sich aus gegenständlichem Vertrag ergebenden Streitigkeiten ausschließlich das Handelsgericht Wien zuständig. Sofern der Vertragspartner seinen Wohnsitz oder seine Niederlassung im Ausland hat, unterwirft er sich hiermit ausdrücklich der inländischen Gerichtsbarkeit. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich österreichischem Recht. Die Anwendbarkeit des Abkommen über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) ist ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

XI. DATENSCHUTZ

Der Vertragspartner ist verpflichtet, die für seine Bestellung erforderlichen Daten vollständig und richtig, d.h. der Wahrheit entsprechend, anzugeben.

Die Fisch-Gruber GmbH verpflichtet sich zu einem umfassenden Schutz der persönlichen Daten der Vertragspartner nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000. Jede Information, die der Vertragspartner der Fisch-Gruber GmbH überlässt, wird persönlich und vertraulich behandelt. Der Vertragspartner stimmt zu, dass die im Zuge der Geschäftsbeziehung erhobenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen des Datenschutzgesetzes EDV-unterstützt gespeichert und verarbeitet werden. Diese Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften, zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs und zur Kundenpflege verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

go to top