Mitte Juni ist es wieder soweit – ganz Holland ist im Matjesfieber und startet in die heurige Matjes-Saison! Grund dafür sind die besonders fetten Frühlingsheringe, die noch nicht geschlechtsreif sind. Die warmen Nordseegewässer, vor allem vor der Küste Hollands, bieten im Frühling besonders viel eiweißreiche Nahrung (Plankton) für die Jungheringe. Das reichliche Nahrungsangebot lässt die Heringe deswegen ordentlich Fleisch ansetzen. Als echter Matjeskandidat gilt der Hering aber erst ab einem Fettgehalt von 12 %! Bevor die angefressenen Jungtiere sich dann fortpflanzen, landen sie in den Netzen der Nordseefischer.

Qualität aus Holland

Bevor der üppige Junghering zum Matjes wird, wandert er aber kurzzeitig in die Frostungsanlage. Die Schockfrostung tötet die eventuell vorhandenen Nematoden ab (EU-Vorschrift). Gleich im Anschluss wird der Hering bis auf die Bauchspeicheldrüse ausgenommen und reift innerhalb weniger Tage in einer milden Pökel-Lake aus Salz zum Matjes heran (Enzymatische Reifung). Das Ergebnis ist ein unvergleichlich zartes Heringsfilet mit einem Fettgehalt von nahezu 20 % !

Besonders begehrt sind die allerersten Fänge, die bereits an Bord gefrostet und gleich im Anschluss eingelegt werden. Ein Teil wird traditionell von den Fischern direkt an Bord verzehrt, der Rest wandert als Topware in ausgesuchte Delikatessenläden. Ein wahrer Seemannsleckerbissen !

Verlockender Gaumenschmaus – Schmeckt und ist gesund !

Der echte Matjeshering hat einen besonders auffälligen Charakter in Geschmack und Konsistenz. Zart-rosa ist sein Filet, butterweich die Konsistenz, manche sagen ihm auch einen leicht salzigen und sahnig-buttrigen Geschmack nach, kurzum: ein besonders feiner und dennoch gehaltvoller Leckerbissen aus der Nordsee, der sich nebenbei noch auf Herz und Kreislauf positiv auswirkt. (Matjesheringe enthalten reichlich ungesättigte Omega-3-Fettsäuren!)

Echten MATJES – nur im Fachhandel !

Original holländischen Matjes kauft man am besten direkt vom Fachhändler. Da er schnell verdirbt, wird er auch so gut wie nie im Supermarkt abgepackt angeboten. Echter MATJES kommt frisch aus dem Fass und wird in der Regel vor dem Kunden händisch filetiert und enthäutet. Echten MATJES erkennt man auch an der rosaroten Färbung rund um die Mittelgräte ! Bei Fisch-Gruber treffen diesen Freitag (15.06.2018) die ersten Fässer der heurigen Fänge ein. Ein absolutes Muss für Matjes-Fans und alle, die es werden wollen ! Ein Stück holländische Tradition, mitten in Wien!

© Fisch-Gruber 2018 – für den besten MATJES in Wien !

Der Red King Lachs aus Alaska (Oncorhynchus tshawytscha, Königslachs) ist unbestritten der König der Lachse. Die Exemplare werden beim Fang bis zu 8kg schwer und haben einen unvergleichlich harmonischen Geschmack. Besonders im Juli und August werden sie während des sogenannten Salmon runs gefangen – bei Ihrer Wanderung zu den Laichplätzen in den Flüssen Alaskas und Kanadas. Zu diesem Zeitpunkt haben die Lachse die ideale Muskelstärke und Fettdichte erreicht. Zudem sind Sie besonders dick und bekommen die für die Laichzeit typische rot-orange Färbung. Bei ihrer Wanderung flussaufwärts überwinden die Fische zahlreiche Hindernisse (bis zu 3.5m Höhe), unter anderem auch die dort wartenden Bären. Die beeindruckenden Bilder einer BBC-Doku oben zeigen, wie die Lachse springen.

Unter Sushi-Liebhabern ist unbestritten, dass der Wildlachs zu den edelsten Sushivarianten zählt. Aber auch glasig gebraten entfaltet er sein feines Aroma ideal. Wichtig dabei ist, dass das Filet bei kleiner Hitze zubereitet wird. Ganze Seiten eignen sich auch hervorragend zum selbst Räuchern/Beizen.

Fisch-Gruber importiert am Freitag, dem 21.06.2019 erstmals wieder frische RED KING LACHSE auf den Naschmarkt. Durch absolut perfekte Lieferlogistik vergehen vom Fang bis zum Eintreffen am Naschmarkt maximal 4 Tage. Nutzen Sie also die Gelegenheit und probieren Sie den König der Lachse. Da die Fische perfekt frisch sind, können Sie sich auch einen Sommervorrat einfrieren.

© Fisch-Gruber 2018 – für den perfekten Genuss im Sommer! 

Um den Einkauf bei Fisch-Gruber noch bequemer und übersichtlicher zu gestalten, wurde der Shop von Grund auf neu überarbeitet. Im Zentrum der Modifizierungen stand die benutzerfreundliche Funktionalität sowie die grafisch noch ansprechendere Darstellung der Produkte. Klar strukturierte Produktinformationen mit Verlinkungen zum Infoportal von Fisch-Gruber (www.fisch-gruber.at) sowie zu Social-Media-Tools (Facebook, Twitter) machen ein "switchen" zwischen den unterschiedlichen Webangeboten nicht mehr erforderlich.
Ein individuelles Benutzerkonto gibt übersichtlich Auskunft zu gespeicherten Rechnungs- und Lieferadressen sowie zu bereits getätigten Bestellungen und Newslettereinstellungen. Durch die Eingabe unterschiedlicher Lieferadressen können Fischbestellungen auch als "Geschenklieferungen" an Freunde versendet werden.
Über Kategorien suchen
Ebenfalls neu eingerichtet wurde die Filtermöglichkeit mithilfe diverser Kategorien. So wird im neuen Shop ua. nach Herkunft oder Fangart des jeweiligen Produktes unterschieden. Natürlich kann auch bequem nach der Art der Verarbeitung (Filet, Steak oder im Ganzen) gesucht werden.
Garantierte Lieferqualität
Damit die georderte Ware auch in optimaler Qualität bei Ihnen zuhause angeliefert wird, arbeiten wir weiterhin mit bewährten Lieferpartnern wie Post-EMS (Versand in die Bundesländer) und dem Botendienst VELOCE (Wien) zusammen und garantieren optimale Lieferqualität.
Einkaufen noch bequemer !
Ab sofort steht unser neu überarbeiteter Onlineshop allen Gourmets zur Verfügung. – "Treten" Sie ein in die Welt von Fisch-Gruber ! – Wir freuen uns auf Ihre Bestellung !
Als besonderes "Zuckerl" schenken wir registrierten KundInnen einen Gutschein über 10%, gültig bei Bestellungen ab 50 EUR. LOGGEN SIE SICH EINFACH EIN UND GEBEN SIE IM GUTSCHEINFELD "10ERÖFFNUNG" EIN ! 
Der Gutschein ist ausschließlich bei Bestellungen unter http://shop.fisch-gruber.at einlösbar, pro registriertem User ist 1 Gutschein einlösbar. Aktion gültig bis 31.10.2011.
Hier geht`s zum Onlineshop!
© Fisch-Gruber 2011 – für frischen Fisch im Onlineshop !

Angesichts rapide schrumpfender Störbestände wurde der Handel mit wild gefangenem Kaviar in den letzten Jahre (glücklicherweise !) stark eingeschränkt bzw. verboten. Doch Genießer/-innen müssen auf den Genuss der wohl feinsten Delikatesse aus dem Wasser nicht verzichten.
Walter Grüll aus Grödig bei Salzburg züchtet in seinem kleinen Familienbetrieb den sibirischen Stör (acipenser baerii). Im Unterschied zu den meisten Störzuchten, wachsen die Störe bei Grüll langsam und natürlich in Freiluftbecken auf. Nach 12 Jahren (!) können zum ersten Mal die wertvollen Eier geerntet werden. Bei der Ernte werden die Störe nicht verletzt, sondern die Eier werden schonend per Hand abgestrichen! Der Kaviar ist qualitativ absolut mit seinem wild gefangenem Pendant ebenbürtig – und das zu einem hervorragenden Preis. Das Spitzenprodukt ist nicht pasteurisiert und hat seine natürliche Farbe.
Das Ergebnis ist ein Kaviar der Extraklasse: Fein definiertes, saftiges Korn mit herrlicher anthrazitgrauer Farbe. Am Gaumen schmeckt der Kaviar fein und differenziert, jede Perle setzt eine Geschmacksexplosion am Gaumen frei. Im Nachgeschmack entfaltet sich ein reiner, leicht nussiger Geschmack mit sehr langem Abgang.
Jetzt aktuell: Echter Störkaviar von Walter Grüll aus Grödig bei Salzburg – am Naschmarkt und über unseren Onlineshop erhältlich.
Im Geschäft am Naschmarkt ist der Kaviar auch offen erhältlich – ideal zum Probieren oder gleich Genießen !
© Fisch-Gruber 2011 – Die erste Adresse für Kaviar in Wien !

Impressionen von Weihnachten 2011

Das vergangene Jahr war von vielen aufrüttelnden Ereignissen geprägt, die natürlich auch in der Fischbranche und im Marktgeschehen des Naschmarktes spürbar wurden. Gut in Erinnerung ist uns beispielsweise die Verunsicherung vieler Kunden/-innen über den Reaktorunfall in Fukushima und seine Auswirkungen auf den in Österreich angebotenen Fisch. Auch die Wirtschaftskrise war am Markt deutlich wahrnehmbar – viele Menschen können sich den „Luxus Fisch“ einfach nicht mehr leisten. Die Märkte im Großen haben auf die Krise schon viel früher reagiert: die Preise für Fisch haben kräftig angezogen; teilweise ist es schwer, überhaupt noch gute Ware zu bekommen.

Krisensicher durch Tradition
Aufgrund unserer jahrelangen, persönlichen Beziehungen mit Fischhändlern kann Fisch-Gruber Ihnen weiterhin Top-Qualität zu konstanten Preisen bieten. Die dafür nötige Arbeit von Wolfgang Gruber läuft im Hintergrund, eher im Stillen ab. Nächtliche Kalkulationen, Telefongespräche mit Lieferanten in ganz Europa – all das vom kleinen Büro am Naschmarkt aus, stets mit Blick auf die „Budel“ und die Realität des Verkaufes.

Unsere neue Geschäftsfassade
Unsere neue Geschäftsfassade

Neuerungen und Innovation

Doch auch „offensichtliche“ Dinge haben sich bei uns getan: Am Naschmarkt haben wir die Geschäftsfassade ansprechend neu gestaltet – ganz im Sinne unserer Philosophie, dass die Produkte und ihre Qualität im Mittelpunkt stehen. Im September haben wir unseren völlig neuen Onlineshop eröffnet, der von vielen Kunden/-innen begeistert aufgenommen wurde. Auch unsere anderen Webangebote wurden stark genutzt. Beispielsweise wurden die Youtube-Videos von Fisch-Gruber über 275.000 mal aufgerufen. Auch unsere stetig wachsende Facebook-Seite durchbrach erstmals die 200 Freunde Marke.

Guter Endspurt – Weihnachten 2011
Wie jedes Jahr war der Weihnachtsverkauf wieder ein besonderes Highlight – in wenigen Tagen kamen tausende Kunden/-innen auf den Naschmarkt und holten sich ihren Weihnachtskarpfen. Diesmal standen zu Weihnachten wieder besonders Produkte aus Österreich im Fokus – egal ob es sich um Welsfilet, Zander, Karpfen oder edle Delikatessen wie Störkaviar handelt.

Aussichten auf 2012
Wir gehen voller Zuversicht ins Jahr 2012 – als Familienbetrieb wirtschaften wir nicht für kurzfristigen Gewinn, sondern langfristig. Bereits jetzt haben wir spannende Produkte, Themen und Veränderungen in Planung. Und natürlich sind wir auch 2012 mit neuer Energie für Sie da!

In diesem Sinne: Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches, glückliches neues Jahr.
Ihr Wolfgang Gruber und sein Team
© Fisch-Gruber 2012

Wie jedes Jahr so warten auch heuer viele Fischliebhaber/-innen sehnlichst auf die ersten Süßwasserfische. Nachdem die Schonzeit kurz vor dem Sommer geendet hat, hatten die Fische über die warmen Monate genug Zeit, um sich vom Fortpflanzungsstress zu erholen und wieder Fleisch aufzubauen. Nunmehr ist unser Fischer mit der Qualität zufrieden – es gibt wieder Neusiedlerseefisch bei Fisch-Gruber am Naschmarkt!
Fisch-Gruber arbeitet mit einem Fischer zusammen, der durch jahrzehntelange Erfahrung und sorgfältigen Umgang mit der Natur auf beste Qualität bedacht ist. So werden unsere Zander an der Mündung des sogenannten "Einser Kanal" gefangen, der den Neusiedlersee über die Rabnitz mit der Donau verbindet. Durch das natürliche Wachstum, das gute Nahrungsangebot und die hohe Wasserqualität des Neusiedlersees sind die Fische von höchster Qualität und haben volles, kompaktes Fleisch.
Ab Mittwoch, dem 26. September 2012, sind wieder frische Zander vom Neusiedlersee verfügbar. Größe 1-8kg zu einem tollen Preis von 19.8 EUR/kg! Das Filet erhalten Sie auch in unserem Onlineshop !
© Fisch-Gruber, 2012 – Neusiedlerseefisch am Naschmarkt

Jedes Jahr wandern die Wildlachse in Nordamerika aus dem Meer die Flüsse hinauf in ihre Laichgebiete. Der sogenannte "Salmon Run" ist wohl eines der faszinierendesten Naturschauspiele der Welt.
Dabei wandern die unterschiedlichen Lachsarten nacheinander, zu verschiedenen Zeiten. Die ersten Lachse beginnen am Anfang des Sommers – das Schlusslicht bilden jetzt im Herbst die Keta-Lachse (auch Hundslachs oder Coho genannt). Sie wandern zuletzt die Flüsse hinauf, legen dort ihre Eier ab und sterben dann.
Diese Woche (am 11.10.2012) treffen die letzten Keta-Lachse für diese Saison ein. Fisch-Gruber versucht seiner Philosophie gemäß mit dem Zyklus der Natur zu gehen und Produkte saisonal und möglichst nachhaltig anzubieten. Unsere Wildlachse haben die höchste Qualität (nie gefroren – Direktimport) und stammen aus kontrollierter Fischerei.
Nutzen Sie nochmals die Gelegenheit, den einzigartigen Wildlachsgeschmack zu genießen – am besten als Sushi oder schonend gebraten. Erhältlich direkt am Naschmarkt oder in unserem Onlineshop !
© Fisch-Gruber, 2012 – Ihr Fischhändler in Wien!

Gerade haben wir die freudige Nachricht hereinbekommen: Heute (Freitag, der 19.10.2012) ab 13 Uhr haben wir fangfrische Zander aus dem Neusiedlersee im Angebot. Über 130kg werden von unserem Fischer geliefert – so frisch, dass sie fast von selber auf ihren Teller springen. Die Zander sind im sauberen und nährstoffreichen Wasser des Neusiedlersees sehr langsam und natürlich aufgewachsen, weshalb sie besonders schönes, kompaktes Fleisch haben. Neusiedlerseezander ist daher nicht mit Zucht- oder Importware zu vergleichen! Durch die kurzen Transportwege und die naturnahe, traditionelle Fischerei wird die Umwelt geschont und die heimische Landwirtschaft unterstützt.
Firmenchef Wolfgang Gruber dazu: "Der Neusiedlersee ist ein einzigartiges Geschenk. Durch meinen Vater, der als Berufsfischer in Mörbisch am See groß geworden ist, habe ich eine ganz besondere Beziehung zu der Landschaft und den Fischen. Mir ist es daher auch wichtig, dass wir auf die Natur achten. So kaufe ich zum Beispiel nur große Fische, weil ich an die Zukunft denke – die Bestände müssen erhalten werden und auch für unsere Kinder soll noch genug Fisch da sein."
Durch vorsichtiges Wirtschaften und gibt es dieses Jahr im See besonders viele Fische, daher können wir Ihnen den Zander zu einem sensationellen Preis anbieten:
Zander im Ganzen – 19,8 EUR/kg
Zanderfilet frisch von Hand geschnitten – 39,8 EUR/kg
Filets werden bei Fisch-Gruber besonders sorgsam behandelt:

  • Nur Topware – Filets sind bei uns nicht Resteverwertung, wir verwenden auch hier nur topfrische Ware.
  • Sorgfältig von Hand filetiert – kein Fleisch bleibt auf den Knochen.
  • Von Hand geschuppt und zugeputzt – Sie bekommen optisch schöne und völlig saubere Filets.
  • Hygienisch und sauber – wir arbeiten mit professionellen Geräten und nach geprüften Hygieneplänen.

Natürlich können Sie diese Delikatessen auch in unserem Onlineshop bestellen !
© Fisch-Gruber, 2012 – Der Neusiedlersee am Naschmarkt!

Jedes Jahr am Ende des Faschings/Karnevals macht ein kleiner Fisch viel Lärm: Der Hering ist in aller Munde. Egal ob als Salat, eingelegt und mariniert oder sogar frisch – der Fisch mit dem gesunden Fett gibt uns die nötigen Kräfte, nach Feiern und Frost in die Fastenzeit zu starten. Über den religiösen Ursprung der Heringsschmaus-Tradition haben wir Ihnen im Jahr 2011 schon berichtet.

Egal, ob rauschendes Fest…

…oder nicht, Hering ist eine wahre Nährstoffbombe: Er liefert jede Menge Omega3-Fettsäuren, Vitamin B1, B2 und vor allem B12 sowie Vitamin A und D. Darüber hinaus deckt ein Matjesfilet den Tagesbedarf an Natrium und 25% des täglichen Jodbedarfs ab. Wolfgang Gruber empfiehlt: „Der Hering ist ein unterschätzter Fisch! Der Hering schmeckt einfach, ist gesund und kinderleicht zuzubereiten.“

Qualität zählt!

In Zeiten, in denen jeder Supermarkt um die Ecke Heringssalate anbietet, stellt sich natürlich die Frage: Was ist eigentlich das Besondere am Angebot von Fisch-Gruber? Wolfgang Gruber erklärt:

„Unser Lieferant für Salate und eingelegte Heringe ist ein kleiner Familienbetrieb in Cuxhaven. Mit ihm verbindet uns eine jahrzehntelange Freundschaft. Deshalb kann ich sicher sein, nur erste Qualität zu bekommen – im Salat ist kein Abfall, sondern volle schöne Filetstücke. Wir erhalten immer ausgewählte Heringsspezialitäten – sowohl eingelegt als auch frisch. Vor allem auf Letztere bin ich sehr stolz – das bietet hier in Wien fast niemand an! Hering ist ein fetter Fisch, der schnell verdirbt – daher muss bei frischem Hering wirklich alles stimmen. Und bei uns können Sie sicher sein, dass es passt!“

Da Hering viele gesunde Fettsäuren besitzt und Fett schnell verdirbt ist Frische bei frischem Hering absolut wichtig. Frisch gefangener Hering riecht absolut sauber und seine Schuppen sind schön glänzend. An den Kiemendeckeln können Sie einen leicht grünlichen Farbschimmer erkennen – daher kommt der Name „grüner Hering“. Dieser Farbschimmer ist ein Frischezeichen verschwindet nach etwa zwei Tagen und die Kiemendeckel werden rot. Das Fleisch des Herings ist weich, aber flexibel – ein Fingerdruck hinterlässt keine bleibenden Spuren. Achten Sie beim Kauf auf diese Kennzeichen!

Zum Heringsschmaus bietet Fisch-Gruber das größte Sortiment Wiens an Räucherspezialitäten und Heringsspezialitäten an! Besuchen Sie uns am Naschmarkt und genießen Sie! Sollte es Ihnen zu kalt, stürmisch oder stressig sein, können Sie auch unseren Onlineshop besuchen – dann kommen unsere Spezialitäten direkt zu Ihnen nach Hause.

Rund um den Aschermittwoch sind wir mit Wiens größter Auswahl an Heringssalaten, eingelegten und geräucherten Spezialitäten sowie feinen Delikatessen für Sie da.

© Fisch-Gruber 2019 – Wiens feinste Heringssalate!

Das Besondere an der Fischerei im Ringkøbing Fjord beschreibt Wolfgang Gruber so: "Die Wasserqualität ist dort einfach traumhaft und mit der Natur wird sehr verantwortungsvoll umgegangen – auch dank vieler Programme der Regierung. Unsere Fischer sind mit kleinen Booten unterwegs und landen noch am selben Tag an, das ist gute alte handwerkliche Fischerei – so wie früher! Und was sie aus dem Wasser holen ist einfach TOP-Qualität, wie man sie nur selten bekommt: Herrliche Reinanken mit unglaublich zartem und aromatischem Fleisch, so frisch dass man sie auch roh essen kann. Oder Flussbarsche mit wahnsinnig feinem Fleisch zum Braten. Und immer wieder erstaunen mich die Stinte, so frisch dass sie nach Gurkensalat riechen – mit denen kann ich nicht mehr aufhören, speziell wenn sie Rogen drinnen haben."
Besuchen Sie uns am Naschmarkt oder online und lassen Sie sich von der Frische und Qualität dieser Fische inspirieren!
© Fisch-Gruber, 2013 – Frischer Fisch, direkt vom Fischer mitten in Wien!