Für das Bohnengulasch:
In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebel, Paprika und Knoblauch goldbraun anrösten. 1 Scheibe Hamburgerspeck sowie Liebstöckel zugeben, nochmals kurz durchschwenken. Paprikapulver und Essig zufügen und mit Wasser aufgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf kleiner Flamme ca. 15 bis 20 Minuten leicht köcheln lassen. Obers beimengen, nochmals kurz aufkochen lassen. Den Hamburgerspeck und den Liebstöckel entfernen und die Sauce mit Hilfe eines Standmixers fein pürieren. Bohnen in reichlich Wasser mit dem Knoblauch, Hamburgerspeck und Liebstöckel weich kochen. Abseihen und mit der Paprikasauce vermengen. Nochmals kurz aufkochen und abschmecken.

Für die Karpfenfilets:
Karpfenfilets in gewünschte Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Petersilie bestreuen. Mit Salz würzen. Karpfenfilet auf der Hautseite zuerst mit Brösel, danach mit Mehl bestreuen (so wird die Haut beim Braten noch knuspriger). In einer Pfanne Öl erhitzen und die Butter beigeben. Wenn die Butter aufschäumt, die Fischfilets auf der Hautseite einlegen und ca. 2 bis 3 Minuten braten. Die angedrückten Knoblauchzehen beigeben und die Karpfenfilets immer wieder mit der aufschäumenden Butter übergießen.

Karpfenfilets aus der Pfanne heben und mit der Hautseite nach oben auf dem Bohnengulasch anrichten.

Getränketipp: Stiegl Goldbräu