Für das Nussbutterpüree:
Erdäpfel schälen, in Würfel schneiden und in möglichst wenig Salzwasser weich kochen. Sobald die Erdäpfel weich sind abseihen und zerdrücken. Noch heiß mit Milch, Obers und Butter verrühren mit Muskatnuss und Salz abschmecken. Vor dem Servieren Butter in einem kleinen Topf braun werden lassen und diese Nussbutter unterrühren.

Aus den Forellenfilets eventuell verbliebene Gräten zupfen und die Filets in Butterschmalz ganz leicht braten, zum Schluss etwas Butter und gehackte Kräuter zugeben.

Steinpilze putzen, vierteln, mit Salz und Pfeffer, ebenfalls kurz braten. Zum Schluss mit etwas Suppe und Butter glacieren.