ZUM ONLINESHOP

So öffnen Sie Austern richtig!

Die Anatomie einer Auster:

Die flache Seite ist der Deckel, die gewölbte der Boden. Das runde Ende ist vorne, am spitzen Ende (hinten) sitzt das Scharnier. Der Muskel, mit dem die Auster den Deckel öffnet und schließt (und dessen Widerstand Sie beim Öffnen überwinden müssen), sitzt ca. 2/3 von hinten nach vorne und 1/3 von rechts nach links.

Austern öffnen:

Am Besten suchen Sie den kürzesten Weg zum Muskel!

NIEMALS mit Kraft, IMMER mit Hirn arbeiten!

  • Dazu setzen Sie das Austernmesser zwischen Deckel und Boden an. Wenn Sie die Stelle nicht gleich finden, kratzen sie mit dem Messer etwas Material von der Schale ab – dann sehen Sie den Ansatz besser.
  • Führen Sie die Klinge mit drehenden Bewegungen (ohne Gewalt) zwischen Deckel und Boden. Achten Sie dabei auf die Führung der Klinge!
  • Sind sie eingedrungen, führen sie das Messer nach vorne zum Muskel hin ein. Schneiden sie den Muskel der Auster durch – der Deckel lässt sich nun ohne Widerstand anheben.
  • Schauen Sie in die Auster hinein und trennen sie den oberen Muskel sauber ab. Nun können Sie den Deckel ganz entfernen.
  • Entfernen Sie – falls vorhanden – Splitter.
  • Kontrollieren Sie, ob die Auster lebt: Ziehen Sie mit dem Messer den Rand des Austernfleisches sanft nach außen. Wenn sich die Auster wieder zusammenzieht, ist sie quicklebendig. Vertrauen Sie auch Ihren Sinnen - riechen Sie an der Auster - sie muss wie reine Meeresluft riechen!
  • Nun schneiden Sie den unteren Muskel der Auster (am rechten Rand) durch, damit das Austernfleisch nur noch lose in der Schale liegt.
  • Achten Sie darauf, nicht allen Saft zu verschütten. Wenn doch: Die Auster produziert diesen nach, lassen Sie sie einige Minuten mit Zitrone beträufelt auf Eis liegen.
  • Je nach Geschmack mit Zitrone, Pfeffer, Tabasco, Petersilie oder Schalotten servieren.

Wichtig: Halten Sie das Austernmesser richtig! Nur so können Sie schlimme Verletzungen von Händen und Fingern vermeiden. Das Messer nicht hinten am Griff halten, sondern weit vorne, dabei sollten Sie die Spitze mit dem Daumen führen.

Tipp: Die hier beschriebene Methode ist sicherer. Die Nachteile sind, dass leichter Splitter in die Auster gelangen und die untere Schale manchmal ausbricht. Eine andere Methode ist, das Messer beim Scharnier gewaltsam einzuführen. Dabei ist die Verletzungsgefahr allerdings erheblich höher, weshalb wir dies nicht empfehlen! Zudem muss dabei der Deckel gewaltsam (gegen die Muskelkraft der Auster!) abgehoben werden und das Messer kann beim Eindringen abbrechen.

go to top