30 Minuten
Zanderfilet portionieren, mit Paprikapulver, Mehl, Petersilie, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und in heißem Fett zuerst auf der Hautseite beidseitig braten.
Von der Gurke den Strunkansatz wegschneiden, Gurke schälen. Sauerrahm glatt rühren und mit Knoblauch, Salz, Zucker und Essig abschmecken. Gurke mit einem Hobel dünnblättrig schneiden, den Sauerrahm zufügen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rote Rüben schälen, in kleinere Würfel schneiden und in einem Topf mit etwa ¼ l Wasser Essig, Zucker, Salz und Lorbeerblatt weich kochen. Lorbeerblatt aus dem Kochfond nehmen. Rote Rüben mit einem Stabmixer fein pürieren. Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und unter das noch warme Rote-Rüben-Mus geben. Ein Backblech mit Klarsichtfolie auslegen und das Rote-Rüben-Gelee darauf dünn auftragen. Im Kühlschrank kalt stellen.
Das Rote Rüben-Gelee aus dem Kühlschrank nehmen, in gewünschte Stücke schneiden und mit den Rahmgurken und dem gebratenen Zander anrichten.