Für den serbischen Karpfen die Karpfenfilets in gewünschte Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Petersilie bestreuen, mit Salz würzen. Mehl mit Paprikapulver vermengen und Karpfenfilets damit stauben. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Butter beigeben. Wenn die Butter aufschäumt, die Fischfilets auf der Hautseite einlegen und 2 bis 3 Minuten braten. Die angedrückten Knoblauchzehen beigeben und die Karpfenfilets immer wieder mit der aufschäumenden Butter übergießen.

Karpfenfilets aus der Pfanne heben und mit der Hautseite nach oben am besten mit Petersilienerdäpfel und Knoblauchbutter servieren.

Für den gebackenen Karpfen Karpfenfilets in gewünschte Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Petersilie bestreuen. Mit Salz würzen. Karpfenfilets in Mehl, Ei und Brösel panieren und in heißem Öl schwimmend goldgelb backen.

Am besten mit Erdäpfelsalat und Gemüsemayonnaise servieren.

Weintipp: Grüner Veltliner Alte Reben 2007, Weingut Bründlmayer, Langenlois