Wie kocht man eigentlich Hummer?
– Entfernen Sie aus Hygienegründen auf jeden Fall die Gummibänder von beiden Scheren.
– Waschen Sie den Hummer unter kaltem Wasser.
– Bringen Sie einen größeren Topf mit Salzwasser zum Kochen. Geben Sie den Hummer nun mit dem Kopf voran in das kochende Wasser. Dadurch wird der Hummer sofort getötet. Anschließend den Rest des Hummers ins Wasser geben. Das Wasser kühlt dadurch ab und braucht einige Minuten, um erneut aufzukochen. Nach dem Aufkochen stellen Sie den Topf zur Seite und lassen ihn 5 Minuten (kleiner Hummer) bzw. 10 Minuten (ab 1kg aufwärts) darin ziehen. Wenn der Humer zu lange gekocht wird, zerkocht das Fleisch und wird bröckelig. Der Hummer wechselt während des Kochvorgangs seine dunkle Panzerfarbe ins Rötliche.
– Dann kann der Hummer serviert werden – meist abgekühlt oder auch warm. Oder sie verarbeiten ihn weiter (gegrillt, gebraten, Cocktail, Risotto, Nudelgerichte, Suppeneinlage).